das südlichste Tal Kärntens

UMGEBUNG

Das Gailtal ist eines der südlichsten Täler Kärntens, direkt an Italien grenzend. Maar1 befindet sich am Goldberg, in der Nähe von Kötschach-Mauthen, von wo aus man über den Plöckenpass nach Italien kommt. Hier, im oberen Gailtal, bietet die alpine Landschaft sowohl einfache Familienwanderungen als auch hochalpine Klettertouren.

Maar1 liegt in idyllischer Alleinlage inmitten von 6 ha Wiesen und ausgedehnten Wäldern, ausgestattet mit Wasser aus der eigenen Quelle.
Trotz der Ruhe und Abgeschiedenheit des Hauses ist die nächste Ortschaft St. Daniel in nur 10 Autominuten erreichbar. Dort wartet ein Bauernladen auf Sie, der alle Köstlichkeiten der regionalen Landwirtschaft bietet und noch einiges mehr. Im wenige Kilometer entfernten Kötschach-Mauthen stehen gleich mehrere Supermärkte für Ihren Einkauf zur Verfügung.

Küche
Nach St. Daniel lockt vor allem der Gasthof „Grünwald“, in dem man bodenständig/traditionell schlemmen kann wie Gott in Frankreich. Das ist ein Wirtshaus, das man klonen möchte, um auch daheim so raffiniert einfach, naturnah, köstlich und preiswert essen zu können.
Überhaupt ist diese Gegend ein Mekka der guten, einfachen, auf regionalen Produkten basierenden Küche, die auf viele engagierte Erzeuger in der Region zurückgreifen kann. Die Produkte der Bauern kann man nicht nur verkosten und erwerben, man kann den Erzeugern auch bei der Arbeit zusehen bzw. man kann mitmachen. Schauen Sie selber nach: https://kulinarik.nlw.at/de/slow-food-travel/programme
Auf der Homepage des Biohotels Daberer in St. Daniel klingt das dann so:
„Mit unseren Dickköpfen und Querdenkern haben wir das Köstlichste Eck Kärntens nun zur weltweit ersten Slow-Food-Travel-Destination gemacht! Vorbeikommen, zusehen und mitmachen. Und den Geschmack der Langsamkeit entdecken.“
In Kötschach Mauthen können beim Edelgreißler Herwig Ertl Köstlichkeiten aus der nahen und weiteren Umgebung verkostet und erworben werden. Kaum ein Feinkostladen in der Großstadt ist so gut sortiert wie der Ertl. Und ein Geheimtipp ist die Kochschule der Haubenköchin Sissy Sonnleitner in Mauthen.
Mehr lesen
Ausflüge
Wer einmal Lust auf einen kleinen Abstecher hat, dem seien ein paar Kurztripps empfohlen: Tages- bzw. Halbtagesausflüge in Richtung Süden über die romantische Plöckenpassstraße nach Italien, beispielsweise ins schöne Udine, in Richtung Westen in die quirlige „Hauptstadt“ Osttirols, nach Lienz, und nach Osten/Nordosten zu den zahlreichen Kärntner Seen wie dem Weißensee, dem Pressegger See und natürlich dem Wörther See. Das größte Kärntner Schigebiet, die Region Nassfeld, ist in 30 Minuten Autofahrt erreichbar.

Erforschen Sie das obere Gailtal und seine Schönheit:

Lesachtal
Kötschach-Mauthen
Nassfeld-Pressegger See
Hermagor